Zurück zur Startseite
 Startseite   Kontakt   Impressum   English  Zitat von Friedrich Jürgenson

Programm

der Jahrestagung 2014 des VTF e.V.


Tagungsort: Parkhotel Kolpinghaus Fulda, Goethestraße 13, 36043 Fulda

Freitag, 20. Juni 2014

 

10:00 Uhr

Christian Hilpert:

Begrüßung, Mitgliederversammlung

 

12:00 Uhr

Mittagspause

 
Allgemeiner Tagungsbeginn
 

14:00 Uhr

Jutta Liebmann:

Bericht über die Aktivitäten unserer befreundeten Vereine im Ausland
mit zusätzlichen interessanten Details aus dem Bericht von Tim Woolworth

 

14:50 Uhr

Christian Hilpert:

Vorstellung neuer paranormaler Fotografien und Videoaufnahmen

Auswahl eigener und von unseren Mitgliedern eingesandter paranormaler Dokumente.

 

15:30 Uhr

Kaffeepause

 

16:00 Uhr

Jutta Liebmann und Jürgen Nennstiel:

ITK-Stimmenbeispiele über verschiedene Einspielmethoden und Audioprogramme

 

16:40 Uhr

Annegret Rövenich:

Erfahrungsbericht: Mediale Botschaften aus der geistigen Welt

Die ehemalige Lehrerin Annegret Rövenich ist Mutter von 5 erwachsenen Kindern und empfängt seit vielen Jahren als Hör- und Schreibmedium Botschaften aus der geistigen Welt, mit Kontakt zu Verstorbenen oder anderen Lichtwesen. Sie wird auch von Friedrich Jürgenson als seine Schreiberin bezeichnet. Die VTF-Versuchsanlage wurde z.B. nach seinen Anweisungen ihr übermittelt und mehrfach optimiert. Annegret besitzt einen großen Schatz an Lebenserfahrungen und kann auch Hilfe in der Trauerzeit geben.

 

17:15 Uhr

Bernd Giwer:

Informationen zur ITK – der technisch gestützten Transkommunikation – mit Computer, Recorder, Psychofon, Mikrofon, etc.

 

18:30 Uhr

Abendessen

 

ab ca.
20:00 Uhr


Gemütliches Beisammensein im Restaurant des Kolpinghauses, Erfahrungsaustausch

 

wahlweise

mit Bernd Giwer und weitere Experimentatoren:

Hilfestellung im praktischen Umgang zur ITK – der technisch gestützten Transkommunikation – mit Computer, Recorder, Psychofon, Mikrofon, etc.

Eigene Geräte können mitgebracht werden.

Anmeldung erwünscht.

 

und/oder

mit Jutta Liebmann:

Live-Einspielungen im kleineren Kreis mit der Ghostbox

Anmeldung erwünscht.

 

Samstag, 21. Juni 2014

 

10:00 Uhr

Prof. Dr. med. Walter van Laack:

»Tot! Und was kommt dann?«

Vortrag mit Präsentation

Seit Menschengedenken ist man davon überzeugt, dass unser Tod nicht zugleich auch unser Ende ist. Konkretisierte Vorstellungen von einem "Danach" sind mannigfaltig und überaus verschieden. Tatsache scheint auch trotz zahlreicher "Kontaktangaben" zu sein: Man weiß nicht mit Sicherheit, ob etwas nach unserem Tod kommt, geschweige denn was. Visionen, Imaginationen, Illusionen, Interpretationen und nicht zuletzt auch Konfabulationen dominieren hier das Feld, und keiner kann sich dem wirklich entziehen, ganz gleich ob in Mythen, Religionen oder Esoterik.

Prof. Dr. Walter van Laack beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit dem Tod und diesem möglichen "Danach". Er selbst ist längst von einem Überleben des eigenen Todes überzeugt und zeigt in seinem lebhaften Vortrag anschaulich, welche Gründe es für sein persönliches Vertrauen gibt und warum er welchen richtungsweisenden Vorstellungen von einem solchen "Danach" klar den Vorzug gibt und anderen dagegen nicht.

 

12:00 Uhr

Mittagspause

 

14:00 Uhr

Bernd Giwer:

»Jenseitsvorstellungen, Rückführungen, Trance«

Bernd Giwer berichtet überblicksweise über traditionelle Jenseitsvorstellungen. Er behandelt das Thema Rückführungen an Hand eigener Erlebnisse und spricht in allgemeinverständlicher Form über das Thema Trance. Es sind die Möglichkeiten, die dieser besondere Bewusstseinszustand uns gibt bzw. geben kann, also über den Bereich des menschlichen Unbewussten und über die dort lagernden unvorstellbaren Kräfte.

 

14:45 Uhr

Carola Zimmermann:

»Selbstmord – ein Weg heraus oder hinein in die Probleme?«

Eine Betrachtung aus wissenschaftlicher-transzendentaler Sicht.

In ihrer Funktion als VTF-Ansprechpartnerin bei Trauer und für spirituell-mediale Lebenshilfe hat Carola Zimmermann viele Gespräche mit Hilfesuchenden geführt und dabei auch wiederholt Anfragen von Menschen erhalten, die über das Thema Selbstmord nachdachten. Einige wollten gern sozusagen ihre "Zustimmung" zur Selbsttötung. Gerade auch im Alter wächst oftmals der Gedanke daran. Aufgrund dieser aktuellen Fragestellungen, die immer wieder ein Thema sind, hat sich Carola Zimmermann nun entschlossen, hierüber zu referieren. Dazu hat sie sich spirituell-wissenschaftlich in diese Thematik eingelesen und möchte dieses Wissen nun teilen und der einen oder anderen Person vielleicht eine Hilfe sein bei den eigenen Gedanken und Entscheidungen darüber.

 

15:20 Uhr

Kaffeepause

 

16:00 Uhr

Eamonn Mgherbi und Kevin Webster von New World Science (externer Link) aus England:

Präsentation ihrer neuesten Forschungen zur direkten Kontaktaufnahme über die technisch gestützte Transkommunikation.

New World Science wird die Entwicklung ihres neuen 2-Wege-Kommunikationsgerätes diskutieren und Beispiele der Aufnahmen vorstellen. Viele Tage und Nächte wurde an einem Apparat gearbeitet, um die Stimmen weiter zu verbessern. Es wird auch eine Präsentation visueller Kontakte der "Spirit Station" geben, die viele Bilder von Menschen und ihrer Umgebung auf der anderen Seite zeigen. Das Team wird ebenfalls Aufnahmen und kurze Video-Beispiele von Stimmen vorstellen, die während der Interaktion mit dem Spirit-Team entstanden sind.

 

18:30 Uhr

Abendessen

 

ab ca.
20:00 Uhr


Gemütliches Beisammensein im Restaurant des Kolpinghauses, Erfahrungsaustausch

 

Sonntag, 22. Juni 2014

 

10:00 Uhr

Carola Zimmermann und Jutta Liebmann:

Live-Einspielung für persönliche Fragen aus dem Publikum mit anschließender Auswertung

 

12:00 Uhr

Ende des Tagung

 



Hinweise

Kurzfristige Änderungen des Programms bleiben vorbehalten.

Wir bitten darum, sich mindestens 5 Minuten vor Beginn des nächsten Vortrags im Saal einzufinden.

Freier Eintritt an allen Tagen für Mitglieder und Abonnenten sowie Gäste und alle ernsthaft Interessierten.

Um eine Spende wird gebeten.