Zurück zur Startseite
 Startseite   Kontakt   Impressum   English  Zitat von Friedrich Jürgenson

Friedrich Jürgenson wurde gekidnappt und nach Malmö verschleppt!

Der Coup war von langer Hand vorbereitet worden. Am 12. Januar 1985 lockten ihn einige unverdächtig wirkende Personen mit irgendwelchen glaubhaft klingenden Vorwänden aus seinem Haus und fuhren mit ihm von Höör nach Malmö. Jürgenson wußte nicht, wie ihm geschah: Auf einmal fand er sich wieder im Studio des schwedischen Fernsehens als Star in der Sendereihe 'Das ist dein Leben'. Hätte er das vorher gewußt, dann hätte er in Höör um Polizeischutz gebeten. Aber nun war er in der Mühle drin und kam nicht mehr heraus. Schließlich machte er gute Miene zum bösen Spiel, zumal man Freunde und Verwandte, teilweise von weither, zu dieser Sendung eingeflogen hatte. So sah er seinen Sohn nach 18 Jahren wieder und lernte dessen Kinder und Enkel kennen. Sie kamen aus Israel. Dann traf er wieder zusammen mit Irmgard Kersten, der Ehefrau des Erretters vieler Juden vor dem KZ-Tod, Felix Kersten (Leibarzt von Heinrich Himmler), der ein guter Freund Jürgensons war, und mit seiner früheren Pianistin, die ihn für viele Jahre bei seinen Konzerten, die er als Sänger gab, begleitet hatte. Diese Sendung hat großes Aufsehen erregt, und Jürgenson ist seitdem eine der bekanntesten Persönlichkeiten in Schweden, vor allem auch deshalb, weil die Presse und andere Massenmedien das Interessanteste an Jürgenson, seine Stimmenforschung, ausführlich gewürdigt haben.


Foto: Friedrich Jürgenson


(Quelle: VTF-Post P 39, Heft 2/85)