Zurück zur Startseite
 Startseite   Kontakt   Impressum   English  Zitat von Friedrich Jürgenson

Jenseitskontakt zu meinem Vater

von Fritz Grundner

Mein lieber Papa ist seit über 40 Jahren im Jenseits. Er starb im 78. Lebensjahr, am 01.02.1969. Wenn ich Kontakt zu ihm suche, tätige ich eine Cassetteneinspielung. Ich bitte ihn sich zu melden. Zugleich melden sich Geistwesen, welche mir sagen, ob mein Papa gleich, oder etwas später kommt! Kürzlich sagte er zu mir: "Du wunderst (dich) jeden Tag mich sprechen kannst!" Heute werde ich meinen Geistführer bitten zu kommen und meinen Papa Heini, sowie meine Mama Elisabeth. Ich werde berichten, dass ich nach einer Bandscheibenoperationg zur Nachsorge in der Reha-Klinik, in Bad Endorf, in der Simssee-Klinik, drei Wochen lang war. Dort sollte ich mich erholen um wieder zu Kräften zu kommen und die Schmerzen zu minimieren! Meinen Cassettenrecorder hatte ich dabei und so konnte diese Einspielung aufnehmen.



 

Einspielung

Cassetteneinspielung am Donnerstag und Samstag, den 27./28.08.2009. Mein Manuskript liegt vor mir und der Cassettenrecorder ist eingeschaltet. Ich hatte noch kein Wort auf das Band gesprochen, als sich ein Wesen im Jenseits meldet! Es begann mit folgender Durchsage: (001) "Sag' Euch, es möcht der Grundner Euch sprechen!" Meine Einspielung beginnt immer mit "GOTT zum Gruß!" Die Antwort: (002) "Gab Gnade dir!" – "Der Heini ist dein Vorteil!" – "Das sei genehmigt!" – Es meldet sich bei Euch im Jenseits Fritz Grundner! – (005) " Des ist die Pharao-Mutter!" (sagt ein männl.Wesen) – Ich begrüße Euch herzlich! – (009) "Danke dem einen Grundner!" (m.W.) – Bitte darum, dass mein Geistführer Bernhard kommen kann! – "Bin doch ständig bei dir!" (sagt Bernhard) – Hier ist Manfred!" (mein Bruder verstarb am 03.10.1997, im 67. Lebensjahr) – Mein Papa Heinrich und meine Mama Elisabeth mögen bitte auch kommen! – (014) "Ich bin die ganze Zeit unter dir! Ich bin bequem schon unten!" – "Ist oben!" – Ich begrüße alle Wesen, welche gerne hilfreich dazukommen! – "Du brauchst uns keinen Vortrag halten, vom Krankenhaus wissen!" – Lieber Papa, ich hoffe, Du kannst mich gut hören! – (014) "Wart nur, ich komm schon zu dir!" (sagt mein Papa) – Ich denke oft an Dich! – "Möchtest du gerne zu mir kommen!?" – Die Zeit vergeht so schnell und ich habe längere Zeit von mir nichts hören lassen! – (016) "Wieso kannst du nicht!?" – "Wir kommen wegen Krankheiten!" – Gesundheitlich habe ich eine schwierige Zeit! – (018) "Wir werden dann helfen!" – "Vater und Pfarrer schon warten!" – "War bei dir!" – "Vater ist oben!" – Brigitte und besonders ich waren uns nicht schlüssig, ob wir heuer wieder nach Santorin in Urlaub reisen sollen!? – (023) "Warum nicht!?" – Wir sind dann gereist! (2009) Der Grund: meine Rücken- und Bandscheibenschmerzen. – (024) "Da kann man nichts machen!" – "Wahrheiten!" – Da fragte ich bei Euch nach, mit der Bitte um eure Meinung! – (024) "Er fragte die Wesen, weil die da drüben sind!" – Ich bekam eine Antwort von obeng welche lautete: "Packe den Koffer!" – "Das war der Vater!" Da war wieder Mut da! – "Wort des Vaters, da kannst du fliegen!" – In Santorin fühlten wir uns wohl. Wir lieben diese Insel und das Klima! Nur meine Bandscheibe schmerzte zunehmend und ich hatte Angstzustände! – (038) "Ich kann helfen von oben!" (sagte mein Papa) – Nach dem Santorin-Urlaub mußte ich mich entscheiden, meine Bandscheibe operieren zu lassen! – (039) "Das war notwendig, das wird besser!" – "Der Grundner wird froh!" – Ein Neurochirurg, ein Facharzt, hatte mich am 5. August 2009, in der Isarklinik in München operiert. – (044) "Das war das Beste!" – Es ist soweit alles gut gegangen! Gott sei Dank! – (045) "Dank dem Gott!" – "Danke von unten!" – "Wir wissen du willst leben!" – "Ich geh schon heim, der Heini, bin seelig!" (sagt mein Papa) – Zur Zeit befinde ich mich in einer Reha-Klinik in Bad Endorf, in der Simssee-Klinik, zur Genesung, um die Schmerzen zu verringern. – (050) "Mußt warten, das dauert!" – Lieber Papa, Du sagtest zu meiner großen Freude mir kürzlich: ‚Du wunderst (dich), jeden Tag mich sprechen kannst!' – (053) "Der Vater sagt ich kann sprechen mit dir!" – "Ich hoffe komme am Donnerstag!" – Dafür danke ich Dir von Herzen! – " Komme jeden Donnerstag oder Freitag!" (sagt mein Papa Heini) – Wir werden immer in Verbindung bleiben! (057) "Jeden Tag im Leben!" (Papa) – Lieber Papa Heini, ich habe das Gefühl, dass Du im Jenseits Fortschritte gemacht hast!?" – (053) "Das kommt noch!" – "Heroben bleib ich immer!" – "Das unten muß ich noch bleiben!" – Durftest Du in eine höhere Seinsebehe aufsteigen? – "Erst dann, wenn alles Fortgeschriebene dankbar!" – Was kannst und darfst Du mir dazu berichten!? – (057) "Thema verboten! Ich darf das nicht sagen!" (sagt mein Papa) – Lieber Berhard, kannst Du mir dazu etwas erklären? – (060) "Dein Papa muss kämpfen!" (sagt Bernhard) – Liebe Mama Elisabeth, ich umarme Dich, denn auch Du hast mich nie in schlechten Zeiten alleine gelassen! – "Komme schön langsam runter!" – "Bin dir dankbar!" (sagt meine Mama) – Ich bin und bleibe Dein Sohn Fritz in Dankbarkeit! – "Du forschen in deinem Leben!" (Mama) – Sage mir bitte, ob Du glücklich bist und mit wem Du Kontakt hast! – "Bin heut noch oben!" (sagt Mama) – Wer von Euch Wesen möchte mir etwas sagen, ich höre gerne zu! – (083) "Wir bleiben oben! Ich denke du musst etwas freudiger sein!" – "Ein Geburtstag!" (sagen meine Eltern) – Ich danke Euch allen herzlich! – "Grundmann ist herzlich!" – Auch meinem Geistführer danke ich, dass er immer für mich da ist! – "Habe Grenzen in Wohnungen!" (sagt Bernhard) – Ebenfalls den Schutzgeistern, den Schutzengeln danke ich sehr! – (090) "Wir sind bei dir immer zu viert!" – Ich spüre und erlebe oft ihre Hilfe und Nähe, herzlichen Dank! – (093) "Herzlichen Dank von oben!" (sagt weibliches Wesen) – Der Herr sei mit Euch und mit uns! – (095) "Vorkommen im Leben! Der Grundner denkt bis oben hin!" – "Dank dir oben!" – Nun muß ich meinen Vortrag beenden! – (096) "Sag, er soll am Mittwoch schalten, in der Wohnung!" – Ich verabschiede mich mit Dank und Freude für Euer Kommen, für Eure Worte aus der geistigen Welt! – (097) "Wir danken dir mit Belohnung!" – " Wir danken dir für deine Durchsagen." – Auf ein Wiederhören verabschiedet sich Euer Fritz! Dank an meinen lieben Geistführer Bernhard und an die vielen hilfreichen Geistwesen! – "Wahrheit lieben! – Wir danken dir den Grundmann!" – GOTT zum Gruß! – "Wir danken heroben, Wahrheit Fritz!" – "Gott dankt dir ebenfalls!" (sagt Bernhard) – "Bitte Bernhard, jeden Tag um Hilfe!" (Ende bei 116 – Tonband)

Anmerkung:

Seit November 1985 bin ich Mitglied beim VTF. Inzwischen bin ich auch älter geworden, 80 Jahre, und ich habe nach wie vor gute Kontakte zu den Jenseitigen. Die vorliegende Einspielung möchte ich gerne als Erfahrungsbericht den Lesern der VTF Post weiterreichen. Leider sind derartige Berichte nicht oft vorhanden. So gesehen könnte mein Protokoll eine Anregung sein!


(Erschienen in der VTF-Post P 140, Ausgabe 3/2010)