Zurück zur Startseite
 Startseite   Kontakt   Impressum   English  Zitat von Friedrich Jürgenson

Der VTF und seine Aufgaben

Der VTF (1975 gegründet) hat die Aufgabe, die Erforschung der Tonbandstimmen zu fördern, indem er jeden ernsthaft Interessierten durch Information und Beratung in den Stand versetzt, selbst solche Stimmen zu erhalten durch eigene Experimente, und indem er bestrebt ist, alle Personen, Institutionen usw. zu erreichen, welche wissenschaftlich, technisch oder auf andere Weise helfen können, sowie durch Öffentlichkeitsarbeit.

Zu den Aufgaben des VTF gehört weiterhin die Entwicklung und Erprobung verschiedener Einspielmethoden und Geräte, die Vergabe von Entwicklungs-, Bau- und Forschungsaufträgen sowie die Auswertung der Ergebnisse nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten.

Die Tonbandstimmenforschung ist kein Selbstzweck. Sie will vielmehr der weltanschaulichen, philosophischen und psychologischen Forschung neue Perspektiven eröffnen durch den Nachweis des individuellen Fortlebens nach dem Tode, um damit der Allgemeinheit zu dienen.

Zur Erfüllung dieser Aufgaben will der Verein den Gedanken- und Informationsaustausch zwischen den Mitgliedern und solchen Personen fördern, die in der Lage sind, der Forschung Anregung und Hilfen zu geben.

Da die Forschungsergebnisse für alle Menschen von Bedeutung sind, ist der Verein bestrebt, eine breite Öffentlichkeit mit der Materie vertraut zu machen.

Der Verein errichtet und unterhält ein zentrales Archiv, in welchem für sein Forschungsgebiet relevante Veröffentlichungen und Aufzeichnungen aufbewahrt und den Mitgliedern zugänglich gemacht werden.

Jedes Mitglied kann seine Stimmen von erfahrenen Kollegen prüfen lassen. Besonders klare und interessante Stimmen erhalten einen Prüfstempel. Sie sollen den Grundstock bilden für eine geplante umfangreiche Dokumentation.

Die jährlich zweimal stattfindenden Tagungen mit Vorträgen interner und externer Referenten sollen den Informations- und Erfahrungsaustausch der Mitglieder untereinander fördern und neue Impulse und Ideen vermitteln.

Der VTF unterrichtet seine Mitglieder über alles, was sich auf diesem Gebiet tut, durch das vierteljährlich erscheinende Mitteilungsblatt "VTF-Post", das auch von Nichtmitgliedern abonniert werden kann.

Der jährliche Mitgliedsbeitrag ist mit EUR 35,- bewußt niedrig gehalten, und er wird nur dazu verwandt, die entstehenden Unkosten zu decken. In diesem Betrag ist der Bezugspreis der VTF-Post enthalten. Der Jahresbezugspreis der VTF-Post für Nichtmitglieder (= Abonnenten) beträgt ebenfalls EUR 35,-.